FDP-FW-Fraktion zu Gast bei VLK-Mitgliederversammlung im Stadion des 1. FC Köln

Fraktionsvorsitzender Arne Hermann Stopsack (li), Oberbürgermeisterin Henriette Reker (Bildmitte), Bürgermeister und Vorsitzender der VLK NRW Kai Abruszat (re)

Die Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker NRW e. V. (VLK) ist die Interessenvertretung der FDP-Kommunalpolitiker aus NRW innerhalb der FDP und gleichzeitig Netzwerk und Dienstleister für die Handelnden vor Ort.

Für die diesjährige Mitgliederversammlung hatte der Vorstand um den Vorsitzenden Kai Abruszat mit dem Stadion des 1. FC Köln eine ganz besondere Tagungsstätte ausgewählt. Auch Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker richtete ein Grußwort an die Mitglieder und appellierte daran, die Herausforderungen der Kommunen auch in der Landes- und Bundespolitik nicht aus den Augen zu verlieren.

Neben den üblichen Regularien hielt Michael Reink (Handelsverband Deutschland HDE) einen Vortrag zum Thema „Zukunft der Innenstädte sichern“, dem sich eine Diskussion anschloss. Besonders wurden dabei die Auswirkungen des Online-Handels auf die Innenstädte und die Stadtplanung thematisiert.

FDP-FW-Informationsstand

Als Fraktion in einem höheren Kommunalverband präsentierte die FDP-FW-Fraktion im LWL an einem Informationsstand ihre politische Arbeit und stellte die Aufgabenbereiche des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) vor. Auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker schaute zu einem Gedankenaustausch mit dem FDP-FW-Fraktionsvorsitzenden im LWL, Arne Hermann Stopsack und dem kulturpolitischen Sprecher der FDP-FW-Fraktion im LWL, Kai Abruszat an dem Informationsstand vorbei.

Den Erfahrungsaustausch mit Kommunalpolitikern aus ganz NRW kombinierte die FDP-FW-Fraktion mit einer Sitzung in den Presseräumlichkeiten des 1. FC Köln.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info