Berit Seidel wirkt künftig bei der FDP-FW-Fraktion im LWL mit

Bildunterzeile von links: Arne Hermann Stopsack, Berit Seidel, Stephen Paul MdL, Dr. Thomas Reinbold

Berit Seidel aus Sassenberg (FDP) wirkt künftig auch beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) politisch mit. Die 26-jährige Jurastudentin ist sachkundige Bürgerin in der FDP-Kreistagsfraktion Warendorf und wurde jetzt auf Vorschlag der FDP-FW-Fraktion im LWL von der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe einstimmig zum stellvertretenden Mitglied des Ausschusses für Pflegezentren und Wohnverbünde gewählt. Außerdem engagiert sich Berit Seidel als Mitglied im FDP-FW-Fraktionsarbeitskreis Gesundheit sowie im FDP-FW-Fraktionsarbeitskreis Schule und Jugend.

Bei der jüngsten Fraktionsversammlung der FDP-FW-Fraktion im LWL hieß Vorsitzender Arne Hermann Stopsack gemeinsam mit den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Thomas Reinbold und Stephen Paul die neue sachkundige Bürgerin Berit Seidel herzlich willkommen.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit Hauptsitz in Münster arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info