Mein Praktikum in der FDP-FW-Fraktion im LWL

Mit Philipp Reiling hatte die FDP-FW-Fraktion im LWL nach längerer Zeit wieder einen (Schüler-) Praktikanten, der in zwei Wochen die Arbeit der Fraktion und Fraktionsgeschäftsstelle kennen gelernt hat. Dabei wurde er von Fraktionsgeschäftsführerin Birgitt Vomhof und dem Vorsitzenden Arne Hermann Stopsack betreut und angeleitet.

Hier sein Bericht:

Mein Praktikum in der FDP-FW-Fraktion im LWL

Arne Hermann Stopsack (li.), Birgitt Vomhof (Mitte) und Philipp Reiling (re.) im FDP-FW-Fraktionsbüro im LWL

„Am Anfang des Schuljahres wurde in meiner Schule, dem Ratsgymnasium Münster, bekannt gegeben, dass wir im Zeitraum vom 12.03-23.3.2018 ein Praktikum in einem Betrieb verbringen sollen. Da ich schon während meiner Schulzeit großes Interesse zum Themengebiet und Fach Politik entwickelte, wollte ich mein Praktikum auch in dieser „Branche“ wahrnehmen.

Nachdem ich mich mit den jeweiligen Parteien befasst hatte, stellte ich fest, dass die FDP am ehesten mit meinen persönlichen Vorstellungen und Grundsätzen übereinstimmt. Ein entscheidender Aspekt, die FDP als Partei zu wählen, war für mich die starke Modernisierung, die innerhalb der Partei in den letzten Jahren stattfand. Daraufhin habe ich mich bei der FDP-FW-Fraktion im LWL beworben, um mich auch mit den inneren Partei- und Fraktionsstrukturen vertraut zu machen. Kurz nachdem ich meine Bewerbung abschickte, bekam ich eine freundliche Zusage, wodurch mein Praktikumsplatz feststand.

Schon am ersten Tag fuhr ich mit meiner Betreuungsperson (Fraktionsgeschäftsführerin Birgitt Vomhof) zu einer Sitzung des FDP-FW-Fraktionsarbeitskreises Soziales, an der sowohl der Fraktionsarbeitskreisleiter Siegbert May, wie auch der Fraktionsvorsitzende Arne Hermann Stopsack teilnahmen. Die Sitzung fand im Wohnhaus Bodelschwinghstraße der evangelischen Perthes-Stiftung in Hamm statt und war äußerst interessant und aufschlussreich. Auch an Sitzungen der Fraktion mit ihren Abgeordneten und sachkundigen Bürgern sowie Sitzungen der Ausschüsse des Landschaftsverbandes (z. B. Finanz- und Wirtschaftsausschuss oder Landschaftsausschuss) konnte ich teilnehmen.

Interessant waren nicht nur diese Sitzungen, sondern mein ganzes Praktikum, da ich viele unterschiedliche sehr nette, kompetente und hilfsbereite Menschen kennenlernen durfte. Die Aufgaben, die ich bekam waren vielfältig und stets anspruchsvoll, aber durch die Möglichkeit, bei jeder Unverständlichkeit zu fragen, gut lösbar.

Ich bekam so die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu erlangen, vor allem indem ich an Ausschüssen teilnehmen durfte, in denen über verschiedenste Themen und Projekte diskutiert wurde. Besonders bemerkenswert war hierbei, dass trotz teilweise großer Meinungsunterschiede durchgehend höflich und kollegial miteinander umgegangen wurde. Nicht nur untereinander wurde freundlich miteinander umgegangen, auch ich als Gast bekam die Möglichkeit mich am Anfang jeder Sitzung kurz vorzustellen, woraufhin ich stets auf offene und freundliche Persönlichkeiten stieß.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mir mein Praktikum in der FDP-FW-Fraktion im LWL sehr viel Spaß gemacht hat und ich es auf jeden Fall jedem, der politisches Interesse besitzt, weiterempfehlen würde.“



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info