Neues Bettenhaus in Hemer eröffnet

Feierliche Übergabe des symbolischen Schlüssels an die Betriebsleitung

Am 19. Dezember 2018 wurde das neue Bettenhaus (F-Haus) der Hans-Prinzhorn-Klinik des LWL in Hemer eröffnet; gleichzeitig wurde das 40. Jubiläum der Fachklinik begangen. Feierlich wurde dabei der symbolische Schlüssel an die Betriebsleitung übergeben. Als Landesrätin für den Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB), der den Bau zu verantworten hatte, sprach Judith Pirscher ein Grußwort zu den zahlreichen Gästen, unter denen auch FDP-FW-Fraktionsvorsitzender Arne Hermann Stopsack war, der gleichzeitig auch Vorsitzender der FDP-Fraktion in Hemer ist.

Das neue Gebäude bietet moderne Zimmer auf hohem Niveau für GKV- und PKV-Patienten. Dabei haben es die Architekten geschafft, das Gebäude harmonisch in die alte Baustruktur einzufügen. Bei der Innenausstattung hat man von den Materialien und Farben erfolgreich versucht, den Außenbereich der Sauerländer Wälder aufzugreifen. Wenn man durch das Gebäude geht, hat man nicht den Eindruck, in einem Krankenhaus zu sein. Eine solche Atmosphäre unterstützt den Therapieprozess ganz erheblich. Die Lage in der Natur ist ein echter Pluspunkt der Klinik, für die sich auch Patienten von weit her entscheiden.

Die Klinik ist nun gut für die Herausforderungen der kommenden Jahre gerüstet und kann jetzt ältere Stationen umbauen oder umwidmen.

 



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info