Austausch mit FDP-Landtagsfraktion NRW

Im Landtag NRW mit Thomas Nückel (1.v.li.), LWL-Landesrätin Judith Pirscher (3.v.li.) Petra Pabst (4.v.li.) Arne Hermann Stopsack (5.v.li.), Stephen Paul (Bildmitte) und weiteren Mitgliedern der FDP-FW-Fraktion im LWL

Auf Einladung des FDP-Landtagsabgeordneten Stephen Paul hin tagte jetzt die FDP-FW-Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) rund um ihren Fraktionsvorsitzenden Arne Hermann Stopsack und LWL-Landesrätin Judith Pirscher im Landtag NRW. Bei dem politischen Gedankenaustausch waren FDP-Landtagsabgeordneter Thomas Nückel aus Herne und FDP-Fraktionsreferentin Petra Pabst mit von der Partie.

Neben den anstehenden Themen aus dem Landschaftsverband wurden von den Mitgliedern der erweiterten Fraktion zahlreiche aktuelle Themen angesprochen und erörtert. Dabei wurden am runden Tisch in einem weiten Bogen Themen wie schulische Inklusion in NRW, die Wohn- und Heimatförderung, der kommunale Straßenbau (KAG), die Kinder- und Jugendhilfe sowie das kulturelle Angebot in Westfalen-Lippe diskutiert. Gerade bei den Förderschulen, der Kultur, dem Denkmalschutz und der Behindertenhilfe gibt es viele gemeinsame Handlungsfelder, wo Land und Landschaftsverbände aufeinander angewiesen sind und jeweils von den anderen Erfahrungen profitieren können.

Fraktionsvorsitzender Arne Hermann Stopsack und Stephen Paul MdL, ehemals langjähriger Vorsitzender der FDP-FW-Fraktion im LWL, sprachen sich einvernehmlich dafür aus, diese Informationsgespräche regelmäßig fortzuführen. „Es geht bei uns darum, für Westfalen-Lippe Gutes zu bewirken und dessen Zukunft zu gestalten. Dafür ist es wichtig, dass die Entscheidungsträger der verschiedenen Ebenen aus der Region sich eng miteinander abstimmen“.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info