Es darf und muss über jedes Thema gesprochen und nachgedacht werden

Bildunterzeile von links: Ralf Bönder (stellv. Vorsitzender des LFA „Weltbeste Bildung“), Yvonne Gebauer (Schulministerin NRW), Maria Westphal (Vorsitzende des LFA „Weltbeste Bildung“) und Reinhard Broich von der FDP-FW-Fraktion im LWL in Münster

An einem Arbeitskreisgespräch des Landesfachausschusses „Weltbeste Bildung“ der FDP-NRW in Köln mit Schulministerin Yvonne Gebauer nahm jetzt auch unser schulpolitischer Sprecher der FDP-FW-Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), Reinhard Broich, teil. In dem zweistündigen Fachgespräch informierte die Schulministerin über den derzeitigen Stand der Schulpolitik.

Ein zentrales Thema war der Lehrermangel generell, hier will Yvonne Gebauer mehr Quereinsteiger für den Job gewinnen. Künftig können sich auch Fachhochschulabsolventen mit Masterabschluss auf eine Lehrerstelle bewerben. Speziell wurde auch auf den Lehrermangel im Bereich der Sonderpädagogen eingegangen. Auch hier sieht die Ministerin, dass mögliche Abhilfen, unter Umständen auch in unkonventioneller Art, geschaffen werden müssen. Weitere Themen waren die Umsteuerung der Inklusionspolitik, die Nationalitätenprobleme und damit verbunden die Einrichtung von sogenannten Schulhäusern mit Gesundheitsdienst zum Zweck besserer Integration und eines besseren Schulstarts sowie der Einsatz sonderpädagogischer Fachkräfte als Helfer an Grundschulen, weil Lehrer fehlen.

Außerdem ging die Schulministerin näher darauf ein, dass erstmals Qualitätskonzepte für Förderschulen erstellt wurden, wobei beachtet werden musste, dass der sonderpädagogische Förderbedarf von Schülern angestiegen ist. In der Diskussion entstand auch die Frage nach den berufsbildenden Schulen und dem Erhalt der Berufskollegs. „Die berufliche Ausbildung ist gleichwertig mit der akademischen Bildung“, so Yvonne Gebauer. Weiterhin erklärte sie: „Wir drehen jeden Stein um, es darf und muss über jedes Thema gesprochen und nachgedacht werden.“

„Die heutige Diskussion war überaus anregungsreich und mit positivem Zukunftsblick“, so schloss Maria Westphal, die Leiterin des Landesfachausschusses „Weltbeste Bildung“ und Moderatorin die Veranstaltung. Dem konnte sich unser schulpolitischer Sprecher Reinhard Broich nur anschließen.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info