Plenartagung der BAG Höhere Kommunalverbände (HKV) in Köln

Plenartagung der BAG Höhere Kommunalverbände (HKV) in Köln

Die Höheren Kommunalverbände in der Bundesrepublik Deutschland (HKV) repräsentieren die kommunalen Interessen ihrer Mitgliedsverbände im sozial- gesundheits-, schul- und jugendpolitischen sowie kulturellen Bereich in Form einer Arbeitsgemeinschaft. Zu der Bundesarbeitsgemeinschaft der Höheren Kommunalverbände (BAG HKV) haben sich 18 höhere Kommunalverbände aus 8 Bundesländern zusammengeschlossen. Vorsitzende der BAG HKV ist die Direktorin des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) Frau Ulrike Lubek.

Einmal jährlich findet eine Plenartagung statt, bei der neben fachlichen Vorträgen und Diskussionen der persönliche Austausch im Mittelpunkt steht. Dieses Jahr war der Landschaftsverband Rheinland (LVR) Ausrichter der Tagung; LVR-Direktorin Ulrike Lubek hatte nach Köln eingeladen. Als Delegierter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) nahm auch FDP-FW-Fraktionsvorsitzender Arne Hermann Stopsack an der Tagung teil.

Parteipolitische Verortung spielt bei dieser Tagung allerdings keine wirkliche Rolle, da es um einen fachlichen Austausch geht. Zentral ist immer die Frage, was die kommunalen Interessen sind und wie diese gegenüber dem Bundesgesetzgeber vertreten werden und dann in den Entscheidungsprozess Eingang finden können.

Thematisch ging es in diesem Jahr insbesondere um die Umsetzung des BTHG und die psychiatrische Versorgung. Aber auch die aktuellen Themen für die Landesjugendämter wurden behandelt. Zudem gab es einen Bericht des Europabüros des Deutschen Landkreistages zu europarelevanten Fragen der Arbeit der HKV auf der Tagesordnung.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info