Demos, Discos, Denkanstöße – Die 70er in Westfalen

Ausstellungseröffnung im Felsenmeermuseum in Hemer

Nicht jedes Museum in Westfalen-Lippe ist in der Lage, immer wieder interessante Sonderausstellungen zu konzipieren. Doch gerade Sonderausstellungen ziehen immer wieder Besucherinnen und Besucher in die Museen.

Hier ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit seinen Wanderausstellungen ein wertvoller Partner der Museen in der Region. Wanderausstellungen gehören zu den Serviceleistungen des LWL-Museumsamtes für Westfalen. Bis zu vier Produktionen im Jahr finden ihre Abnehmer bei den Museen. Organisation, Produktion und Logistik liegen in Händen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museumsamtes, Ausstellungstechnik sowie ausstellungsbegleitende Publikationen entstehen in Eigenproduktion. Präsentiert werden, neben natur- und kulturhistorischen Inhalten, Themen mit Westfalenbezug. Die FDP-FW-Fraktion im LWL unterstützt diese wichtige Arbeit, weil so Kultur auch in der Fläche präsent ist und bleibt und auch ehrenamtlich geführte Museen Zugang zu qualitativ hochwertigen Ausstellungen haben.

Aktuell tourt die Ausstellung „Demos, Discos, Denkanstöße – Die 70er in Westfalen“ durch die Region. Diese Ausstellung wurde in Zusammenarbeit mit dem rock‘n’popmuseum Gronau erstellt. Am Sonntag, 16. Juni fand die Eröffnung im Felsenmeermuseum in Hemer statt, an der auch FDP-FW-Fraktionsvorsitzender Arne Hermann Stopsack teilnahm. Die Ausstellung zeigt, wie die 70er in vielen Bereichen die Gesellschaft und das Leben in Deutschland und Westfalen verändert haben. Unterlegt wird dies mit etlichen Ausstellungsgegenständen und hervorragenden Fotografien.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info