FDP-FW-Fraktion im LWL zu Gast in Detmold

Foto © Bezirksregierung Detmold. Bildunterzeile: Im Gespräch mit Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl (Bildmitte li.), Arne Hermann Stopsack (Bildmitte re.) und weiteren Gesprächspartnern

Im Rahmen ihrer Sommertour waren Mitglieder der FDP-FW-Fraktion in der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe (LWL) aus Münster zu einem Arbeitsbesuch nach Detmold gekommen.

Der erste Termin führte die Regionalpolitiker um den Fraktionsvorsitzenden Arne Hermann Stopsack und Gerd Stauff, den Leiter des Arbeitskreises Finanzen und Personal, zur Bezirksregierung, wo ein Fachgespräch mit Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl auf dem Programm stand, an dem auch zahlreiche ihrer Mitarbeiter teilnahmen. Dabei ging es um Themen, bei denen es Berührungspunkte von Bezirksregierung und Landschaftsverband gibt, wie z. B. Förderschulen, Pflegeheime, Denkmalschutz, aber auch Fragen der Kultur sowie der Regionalentwicklung und Strukturpolitik in Ostwestfalen im Vergleich zum Rheinland oder Ruhrgebiet.

Im LWL-Freilichmuseum Detmold von links: Arne Hermann Stopsack, Wolf-Daniel Gröne-Holmer, Kai Abruszat, Joachim Hasselmann, Gifeon Apel, Heinz Dingerdissen, Gerhard Stauff und Dr. Jens Jordan

Der zweite Termin führte zum LWL-Freilichtmuseum Detmold, dass das größte seiner Art in Deutschland ist. Um hier den Anforderungen der modernen Zeit für Präsentationen, Sonderausstellungen und Barrierefreiheit gerüstet zu sein, investiert der LWL in den kommenden Jahren über 15 Mio. Euro in ein neues Eingangsgebäude, das eine moderne Erschließung des Geländes ermöglicht. Die stellv. Museumsleiterin Gefion Apel und Wolf-Daniel Gröne-Holmer aus dem Kulturdezernat des LWL in Münster erläuterten den Verfahrensstand und tauschten sich mit uns über aktuelle Entwicklungen im Museum aus. „Die FDP-FW-Fraktion unterstützt das Projekt und freut sich, dass es nun bald los geht. Das Museum ist ein echtes Schmuckstück für die Region und ganz NRW. Das neue Eingangsgebäude wird helfen, das Potential noch weiter zu nutzen und der Stadt und Region Detmold weitere Impulse für Tourismus, Kultur und Bildung zu geben“, so Arne Hermann Stopsack und Gerd Stauff.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info