Digitale Plenartagung der BAG HKV

Digitale Plenartagung der BAG HKV

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ist Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Höheren Kommunalverbände (BAG HKV). Diese ist ein freiwilliger Zusammenschluss von 18 Höheren Kommunalverbänden aus acht verschiedenen Bundesländern. Dort nehmen sie unterschiedliche Aufgaben, besonders im Bereich des Sozialen und der Kultur wahr.

Höhere Kommunalverbände sind öffentlich-rechtliche Körperschaften, die neben den Städten und Gemeinden, kreisfreien Städten und Landkreisen Aufgaben der kommunalen Selbstverwaltung erledigen. Sie sind damit ein integraler Bestandteil der „kommunalen Familie“.

Insgesamt sind die 18 Mitglieder zuständig für 179 Landkreise und 73 kreisfreie Städte mit zusammen 60 Mio. Einwohnen und bewegen mit ihren 85.000 Mitarbeitern ein Haushaltsvolumen von gut 17 Mrd. Euro, wovon 15 Mrd. Euro auf den sozialen Bereich (u. a. Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung, Eingliederungshilfe, Hilfe zur Pflege) entfallen.

Einmal im Jahr findet eine Plenartagung statt, bei der der fachliche Austausch im Mittelpunkt steht. Wegen der Pandemie musste diese Tagung 2020 ausfallen und auch dieses Jahr war alles etwas anders.

Digitaler Gastgeber war jetzt mit der Ostfriesischen Landschaft das neben dem Landesverband Lippe kleineste Mitglied. Zu den Delegierten des LWL gehörte u. a. Arne Hermann Stopsack als Fraktionsvorsitzender der FDP-FW-Fraktion.

Vorsitzende der BAG HKV war in den letzten Jahren mit Ulrike Lubek die Direktorin des LVR, die mit dieser Tagung den Staffelstab an den LWL-Direktor Matthias Löb übergab.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info