Tagung „Kleine Museen im Wandel“

Foto: Klaus Baumann, Vorsitzender der LV (li.) und kulturpolitscher Sprecher Alexander Arens (FDPFW- Fraktion)

Am 26. August 2021 hat der kulturpolitische Sprecher unserer FDP-FW-Fraktion im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Alexander Arens die Tagung „Kleine Museen im Wandel“ in Arnsberg-Neheim besucht.

Kleine, meistens vereinsgetragene und ehrenamtlich geführte Museen stehen vor großen Herausforderungen, die sie aus eigener Kraft meist nicht bewältigen können. Der demografische Wandel, unklare Sammlungsprofile, fehlende Depots und häufig nicht mehr zeitgemäße Präsentationsformen führen zu einem Bedeutungsschwund der Museen und der sie tragenden Vereine. In einem Kooperationsprojekt möchten das LWL-Museumsamt für Westfalen, der Westfälische Heimatbund e.V. und die Museumslandschaft Hochsauerlandkreis die Vernetzung und Neuausrichtung kleiner Museen voranbringen. Das Projekt wird mit einer Förderung durch die Regionale Kulturpolitik des Landes NRW ermöglicht.

Seitens der Landschaftsversammlung Westfalen-Lippe führte deren Vorsitzender Klaus Baumann mit einem kurzen Vortrag in die Thematik ein. Anhand zahlreicher interessanter Beiträge und Diskussionen konnte man sich an diesem Tag ein Bild von den Sorgen und Chancen der kleinen Museen machen. „Wir begrüßen es sehr, dass diese Häuser mit ihren Problemen nicht allein gelassen werden. Ihre kulturelle Bedeutung muss gerade für den ländlichen Raum deutlicher herausgestellt werden. Sie haben eine Zukunftsperspektive, sofern es gelingt ihr Potential umzusetzen.“ Hierbei komme dem LWL eine Schlüsselrolle zu, so Alexander Arens.

 



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info