Landesparteitag der FDP-NRW

Vor dem LWL-Informationsstand auf dem FDP-Landesparteitag NRW in Duisburg

Am vergangenen Samstag fand in Duisburg der 75. Landesparteitag der FDP-NRW statt. Auch etliche Aktive aus der FDP-FW-Fraktion im LWL waren als Delegierte mit dabei. So war Kai Abruszat im Tagungspräsidium für den satzungsgemäßen und zügigen Ablauf verantwortlich.

Zentraler Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Vorstandes für die Jahre 2022 bis 2024. Joachim Stamp, der als stellvertretender Ministerpräsident auch Spitzenkandidat für die Landtagswahl im Mai ist, wurde mit 96% überzeugend als Vorsitzender wiedergewählt.

Auch Bundesfinanzminister und FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner hielt eine Rede, in der er insbesondere auf die aktuelle außen- und wirtschaftspolitische Lage nach dem Krieg in der Ukraine einging.

In der Lobby waren zahlreiche Informationsstände von Verbänden und Institutionen. So war auch der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) mit einem Stand vertreten und informierte die Parteimitglieder über die Aufgaben und Aktivitäten des LWL. Natürlich ließen es sich die LWL-Politiker sowie LWL-Landesrat Urs Frigger nicht nehmen, geschlossen dort einen Besuch abzustatten.

Bei der Wahl zum Landesvorstand konnte Berit Seidel die Delegierten überzeugen und ist nun Beisitzerin in diesem Führungsgremium. Ferner gehörten kraft ihrer Funktionen Kai Abruszat (Landesvorsitzender der VLK-NRW) und Arne Hermann Stopsack (Fraktionsvorsitzender LWL-Fraktion) dem Landesvorstand an.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info