Zwei neue Landesräte gewählt

Am Donnerstag, 18. August, die Landschaftsversammlung im Landeshaus in Münster und fällte zwei wichtige Personalentscheidungen.

 

i.d.Mitte: Birgit Neyer

Birgit Neyer (Grüne) wird neue Erste Landesrätin und Kämmerin. Die Abgeordneten der Landschaftsversammlung wählten die 56-Jährige mit 91 von 109 Stimmen zur Nachfolgerin von Dr. Georg Lunemann, der seit Juli der neue Direktor des LWL ist. Sie wurde als Dezernentin für die LWL-Bereiche Kämmerei, Personal, Klimaschutz, IT und Digitalisierung auf acht Jahre gewählt. Zugleich ist Neyer damit auch allgemeine Vertreterin des Landesdirektors. Sie wird voraussichtlich am 1. Oktober ihr Amt antreten. Die Diplom-Kauffrau ist seit 2014 Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt und zugleich Vorsitzende des Dachverbandes der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften in NRW. Davor war sie langjährig in der Wirtschaftsförderung Münster als auch als selbständige Unternehmens- und Personalberaterin sowie als Wirtschaftsmediatorin tätig.

 

i.d.Mitte: Johannes Chudziak

Ebenso wurde ein neuer Sozialdezernent gewählt: Johannes Chudziak (SPD) erhielt 96 von 109 Stimmen. Chudziak, bisher Sozialdezernent der Stadt Herne, tritt beim LWL im Januar 2023 die Nachfolge von Matthias Münning an, der aus Altersgründen ausscheidet. Nach dem Jurastudium in Osnabrück arbeitete Chudziak zunächst als Rechtsanwalt. Der 44jährige war bereits zwischen 2007 und 2013 in unterschiedlichen Positionen beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe, bevor er zur Stadtverwaltung nach Herne wechselte. Beim LWL wird er für den finanziell größten Bereich, die Behindertenhilfe mit dem LWL-Inklusionsamt Soziale Teilhabe, dem LWL-Inklusionsamt Arbeit und dem LWL-Amt für Soziales Entschädigungsrecht, zuständig sein.

 

Für die FDP-FW-Fraktion im LWL gratulierten Arne Hermann Stopsack und Prof. Dr. Thomas Reinbold den neu gewählten Landesräten und wünschten viel Erfolg für die kommenden acht Jahre.

 

Dr. Georg Lunemann

Des Weiteren hielt Dr. Georg Lunemann, seit dem 1. Juli Landesdirektor, eine Grundsatzrede, in der er die Herausforderungen der nächsten Jahre beschrieb und seine Schwerpunkte darlegte.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info
Cookie Consent mit Real Cookie Banner